28.08.2017 11:30 Alter: 51 days
Kategorie: Presse, News, Events

Agritechnica 2017: Vogelsang setzt auf neue Entwicklungen in Güllehandling und Smart Farming

• Leichte Aluminium-Drehkolbenpumpe für vielfältige Einsatzbereiche • Flow Performance Monitor für Sätechnik • ISOBUS-Steuerung von Compax Schleppschlauchgestänge


Die Drehkolbenpumpen der VX-Serie aus Aluminium sind aufgrund ihres geringen Gewichts für vielfältige Einsatzbereiche geeignet.

Flow Performance Monitor: Der Verstopfungssensor überwacht den freien Fluss im Ablaufschlauch der Sämaschine.

Das optimierte Strömungsverhalten des Exaktverteilers DosiMat DMX führt zu einer noch höheren Verteilgenauigkeit.

Essen (Oldb.), 28. August 2017 – Die Vogelsang GmbH & Co. KG zeigt auf der Agritechnica (12.-18. November 2017) in Hannover an Stand B25 in Halle 22 ihre ganze Bandbreite an servicefreundlichen Maschinen für das Agrarsegment – erstmals mit einem neuen visuellen Standkonzept. Neben den bewährten Gülleausbringtechniken Schleppschlauch und Schleppschuh stellt Vogelsang neu entwickelte Agrartechnik-Lösungen vor. Mit dem Exaktverteiler DosiMat DMX unterstützt Vogelsang Landwirte bei der präzisen Gülleausbringung. Der Flow Performance Monitor überwacht im Bereich der Gülletechnik zuverlässig die Volumenströme in den Abläufen und lässt sich nun auch in der pneumatischen Sä- und Düngetechnik einsetzen. Eine weitere wesentliche Neuerung ist die ISOBUS-fähige Steuerung Performance Control Unit für die einfache Kontrolle von Schleppschlauchgestängen, zunächst des Compax Schleppschlauchgestänges. Vorgestellt werden in diesem Jahr auch besonders leichte Drehkolbenpumpen aus Aluminium. „Wir hören auf unsere Kunden und entwickeln die Technik von Vogelsang für steigende Anforderungen fortlaufend weiter. Mit den innovativen Agritechnica-Neuheiten unterstützen wir Agrarunternehmer dabei, noch präziser und dadurch wirtschaftlicher zu arbeiten“, sagt Harald Vogelsang, Geschäftsführer von Vogelsang.

Leichte Pumptechnik für Fahrzeuge
Für Drehkolbenpumpen der VX-Serie bietet Vogelsang ab sofort Pumpengehäuse und Kolbenkerne aus Aluminium an. Durch ihr deutlich geringeres Gewicht eignen sich Pumpen aus Aluminium besonders für den Einsatz an Tankfahrzeugen in der Landwirtschaft und für den Straßentransport. Das ermöglicht den Transportunternehmen, die Nutzlast zu erhöhen und die strengen Vorgaben zum Transportgewicht zu erfüllen. Je nach Modell und Kombination sparen Anwender durch den Aufbau von Getriebegehäuse, Lagerdichtungsgehäuse und QuickService-Deckel sowie Kolbenkern aus Aluminium bis zu 122,5 kg Gewicht ein. Vogelsang-Pumpen der VX-Serie fördern zuverlässig abrasive und hochviskose sowie fremdkörper- und faserstoffreiche Medien. Die Förderrichtung lässt sich einfach umkehren. Damit sind VX-Pumpen für das Befüllen und Entleeren von Tanks bestens geeignet.

Verstopfungssensor für pneumatische Sämaschinen und die Düngeausbringung
Der bewährte Flow Performance Monitor für die zuverlässige Durchflusskontrolle von Gülle kann nun auch in der Sätechnik eingesetzt werden. Damit begibt Vogelsang sich in ein komplett neues Geschäftsfeld der Agrarwirtschaft. Mit diesem innovativen Gerät wird eine Lösung für Anwender geboten, die pneumatische Drill- und Düngemaschinen nutzen. Der Sensor kommt ohne optische Sensoren aus und ist aus verschleißfestem Stahl gefertigt. Er wird am Ablaufschlauch der Sämaschine eingebaut und überwacht den freien Fluss im Schlauch. Ist der Ablauf verstopft, erkennt der Sensor das sofort und zeigt den Fehler direkt auf dem Display in der Fahrerkabine an, damit das Problem behoben werden kann. Der Flow Performance Monitor hat durch seine robuste Bauweise eine hohe Lebensdauer.

ISOBUS-fähige Steuerung für Schleppschlauchgestänge
Vogelsang vereinfacht die Gülleausbringung und das Handling von Schleppschlauchgestängen mit der Performance Control Unit, die für diesen Einsatzbereich ISOBUS-fähig ist. Zur Agritechnica wird das Steuerungssystem für dieses Gebiet erstmalig mit dem Compax-Gestänge präsentiert. Die Performance Control Unit funktioniert mit jedem ISOBUS-fähigen Selbstfahrer. Die Steuereinheit nutzt das vorhandene Display in der Fahrerkabine und passt sich diesem an, es ist daher kein zusätzliches Display nötig. Die Handhabung ist intuitiv und sprachneutral aufgebaut und dadurch besonders bedienerfreundlich. Zu den Funktionen, die über das Display möglich sind, zählen unter anderem Klappvorgänge, Hangausgleich sowie das Teilbreitenmanagement. Weitere Funktionalitäten, die zukünftig entwickelt werden, können einfach via Update ergänzt werden.

Weiterer Exaktverteiler für die Gülleausbringung
Die Anforderungen im Wirtschaftsdüngermarkt sind hinsichtlich größerer und variabler Ausbringmengen gestiegen. Diese immer professioneller werdende Gülletechnik fordert folglich Maschinen, die diesen hohen Ansprüchen gerecht werden. Aus diesem Grund hat Vogelsang den Exaktverteiler DosiMat DMX entwickelt. Durch den Einsatz eines gewölbten druck- und bruchfesten Kunststoffdeckels entsteht ein großvolumigeres Gehäuse, das genau auf diese Anforderungen abzielt. Das Strömungsverhalten wurde deutlich optimiert. Das führt zu einer noch besseren Verteilgenauigkeit. Aufgrund des Einsatzes von Kunststoff im Deckel wird hier an Gewicht eingespart, was wiederum den Service erleichtert.

Technik für den wirtschaftlichen Biogasanlagenbetrieb
Biogas-Anlagenbetreibern steht Vogelsang mit dem strukturierten Beratungskonzept BIOGASmax zur Seite, um die Effizienz der bestehenden Biogasanlage zu steigern. Vogelsang zeigt Technik für die wirtschaftliche Substrat-Einbringung und -Aufbereitung, u.a. mit dem PreMix und EnergyJet. Diese Lösungen für die Feststoffdosierung eignen sich für verschiedenste Substrate, von NawaRo bis Biomüll. Mit dem DisRuptor stellt Vogelsang darüber hinaus ein System für die mechanische Desintegration in Biogasanlagen vor, das mit dem Innovation Award EnergyDecentral 2016 in Silber prämiert wurde, und informiert über Ergebnisse aus dem Feldeinsatz.

Vogelsang auf der Agritechnica, 12.-18. November 2017, Messe Hannover: Halle 22, Stand B25

Für Pressevertreter findet am Montag, 13.11.2016, um 15.00 Uhr ein Presserundgang mit anschließendem Imbiss statt. Treffpunkt: Vogelsang-Stand in Halle 22, Stand B25. Die Einladung folgt in Kürze.

 

Pressekontakt:
Vogelsang GmbH & Co. KG
Birte Bollhorst
Marketing Manager Agrartechnik
Holthöge 10-14
D-49632 Essen/Oldb.
Tel.: +49 5434-83-263
Mail: birte.bollhorst@vogelsang.info
Web: www.vogelsang.info

VOCATO public relations GmbH
Friederike Wagner, Jonas Kückelmann
Braugasse 12
D-50859 Köln
Tel.: +49 2234 60198-16 / -14
Mail: fwagner@vocato.com / jkueckelmann@vocato.com
Web: www.vocato.com

Über Vogelsang:

Die Vogelsang GmbH & Co. KG entwickelt, produziert und vertreibt technisch hochwertige und servicefreundliche Maschinen. Hauptsitz ist im niedersächsischen Essen/Oldenburg. 1929 gegründet wuchs das Unternehmen vom Hersteller für Landmaschinen zum Spezialisten für individuell konfigurierbare Maschinen in den Segmenten Abwasser, Agrar, Biogas, Industrie und Verkehr. Zurzeit beschäftigt das mittelständische, innovative Familienunternehmen über 800 Mitarbeiter weltweit. Höchste Fertigungsqualität stellt Vogelsang durch Forschung, Entwicklung und Fertigung am Standort in Deutschland sicher. Als international ausgerichteter Maschinenbaukonzern betreibt das Unternehmen gleichzeitig Fertigungsstätten im In- und Ausland. Durch ein kontinuierlich wachsendes Netzwerk an Tochtergesellschaften und Vertretungen ist Vogelsang mit über 20 Standorten weltweit in allen europäischen Ländern und wichtigen Industrienationen der Welt präsent. Weitere Informationen unter: www.vogelsang.info