RotaCut RC5000 Inline: Störungsfreie Schlammentwässerung

Case study - hanseWasser Bremen GmbH

Problem

Betriebsstörungen an den Zentrifugen zur Schlammentwässerung

Lösung

Vogelsang-RotaCut® RC 5000 Inline mit ACC

Der Kunde und das Problem - Betriebsstörungen bei der Entwässerung

Die hanseWasser Bremen GmbH betreibt 2.300 km öffentliche Abwasserkanäle sowie in Farge und Seehausen zwei Kläranlagen mit über 1 Million EW. Jährlich werden 50 Mio. m³ Abwasser behandelt, fallen 16.000 t Klärschlamm an. Alleine die Kläranlage Seehausen ist für eine Spitzenlast von 1 Million EW ausgelegt. Täglich werden durchschnittlich 130.000 m³ Abwasser gereinigt.

Die Schlammentwässerung erfolgt auf der Anlage in Seehausen mittels zweier Zentrifugen. Bei der Zentrifugenbeschickung kam es immer wieder zu Problemen und Störungen, ausgelöst durch Fasern und Verzopfungen im Schlamm.

Die Lösung - Effizientere Entwässerung

"Seitdem wir vor jeder Zentrifuge einen RotaCut RC 5000 Inline E installiert haben, konnten wir diese deutlich reduzieren“, berichtet Herr Weddermann von der hanseWasser.

Der RotaCut zerkleinert zuverlässig im Schlamm enthaltene Faserstoffe und Verzopfungen. Dank ACC erfolgt dabei die Nachstellung der Messer automatisch. Gleichzeitig wird der Schlamm im RotaCut homogenisiert. So laufen dank RotaCut die Zentrifugen gleichmäßiger. Betriebsstörungen, daraus resultierende Unterbrechungen sowie Arbeiten zur Störungsbeseitigung werden vermieden.

Technische Vorteile des Vogelsang RotaCut

  • Zuverlässige Zerkleinerung von Fasern und Verzopfungen
  • Homogenisierung des Schlamms
  • Automatische Messernachstellung

Erwähnte Vogelsang-Produkte

/ /