90 Jahre Vogelsang-Geschichte im Fokus

Chancen erkennen, marktgerechte Lösungen entwickeln

„Innovation ist seit der Gründung von Vogelsang im Jahr 1929 unser Antrieb. Die kontinuierliche Weiterentwicklung von Ideen und Produkten macht unseren Erfolg aus.“

Harald Vogelsang, kaufmännischer Geschäftsführer von Vogelsang.

1929 von Hugo Vogelsang als Sägewerk gegründet, ist Vogelsang heute ein inhabergeführter, international ausgerichteter und expandierender Maschinenbau-Konzern, der in den Segmenten Abwasser, Agrartechnik, Biogas, Industrie und Verkehrstechnik erfolgreich tätig ist. Die Stärke des Unternehmens war es immer und ist es bis heute, Anforderungen aus der Praxis zu erkennen und funktionierende Lösungen für seine Kunden zu finden. Der Slogan „Engineered to work“ ist für uns nicht nur ein Lippenbekenntnis, sondern eine Passion. Denn wir optimieren ein Produkt so lange, bis es unseren Qualitätsansprüchen genügt und die Anforderungen unserer Kunden möglichst übertrifft.

Auf unsere Firmenchronik sind wir stolz. In nunmehr 90 Jahren Unternehmensgeschichte befindet sich Vogelsang mittlerweile in der dritten Generation der Geschäftsführung und jede prägte ihre Zeit auf ihre eigene Weise. Tauchen Sie ein in die historische Welt von Vogelsang.


Vogelsang-Geschichte auf einen Blick

1929 – Hugo Vogelsang gründet ein Sägewerk in Bunnen

Im Jahr 1929 gründet der Böttcher Hugo Vogelsang ein Sägewerk mit 10 Mitarbeitern im niedersächsischen Bunnen. Zu den frühen Produkten gehören Fässer aus Holz, Waschbehälter für Milchkannen sowie Futtersilos. Später kommen bereits erste Schaukelwaschmaschinen mit mechanischen Komponenten hinzu.

1954 – Vogelsang produziert das 20.000 Holzfass

Schnell ist Vogelsang einer der bedeutendsten Hersteller für landwirtschaftlich genutzte Fasswagen im norddeutschen Raum. Im Jahr 1954 hat das Unternehmen bereits 20.000 Holzfässer hergestellt – eine für diese Zeit außergewöhnliche Produktionsleistung. Schon früh konzentriert sich das Unternehmen auf die Ausbringtechnik. Eine Ausrichtung, die noch sehr wichtig für Vogelsang werden sollte.

1960 – Helmut Vogelsang übernimmt die Firmenleitung

1960 übernimmt Helmut Vogelsang die Leitung des Unternehmens. Der gelernte Maschinenbauingenieur konzentriert sich fortan auf neue Konstruktionen, um die stetig wachsenden Herausforderungen zu meistern.

1965 – Verlegung des Stammsitzes von Löningen-Bunnen nach Essen/Oldb.

Um den Betrieb weiter ausbauen zu können, wird im Jahr 1965 im benachbarten Essen/Oldb. ein neuer Hauptsitz mit 3600 qm gebaut.

1970 – Erfindung der elastomerbeschichteten Drehkolbenpumpe

Die Entwicklung und internationale Patentierung der elastomerbeschichteten Drehkolbenpumpe leitet ab 1970 den Wandel von einem Holz verarbeitenden zu einem Metall verarbeitenden Betrieb ein. Die robusten und Fremdkörpern gegenüber unempfindlichen Drehkolbenpumpen, die gleichzeitig auch hohen Drücken standhalten, können somit erstmals als selbst ansaugende Pumpe im landwirtschaftlichen Bereich genutzt werden.

1980 – Erfindung der Schleppschlauchtechnik

Seit Gründung ist das Unternehmen Vogelsang stark in der Agrartechnik verwurzelt. 1980 präsentierte das Unternehmen mit der Schleppschlauchtechnik eine effiziente und vor allem umweltschonende Ausbringtechnik. Von Burkhard Verhülsdonk erfunden, wird damit erstmals die wirtschaftliche Nutzung sowie das umweltschonende Ausbringen des Wertstoffs Gülle möglich – nicht zuletzt dank der maximalen Verteilgenauigkeit und der zuverlässigen Technik. Heute ist das Unternehmen Vogelsang Marktführer im Bereich der Schleppschlauchgestänge.

1985 – Übernahme der Geschäftsführung durch Maria Vogelsang-Verhülsdonk

Bereits seit dem Tod ihres Mannes hat Maria Vogelsang neben ihrem Beruf als Sportlehrerin die Geschäftsführung des Unternehmens inne, entscheidet sich aber im Jahr 1985 nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten dazu, die Geschäftsführung komplett zu übernehmen.

1988 – Gründung der ersten Vogelsang-Niederlassung

1988 wird in Dänemark die erste Niederlassung von Vogelsang gegründet und läutet damit die Expansion des Unternehmens in immer neue Länder ein. Inzwischen ist Vogelsang weltweit mit über 25 Standorten vertreten. 2014 wird mit Vogelsang Austria in Österreich die 20. Niederlassung gegründet.

1992 – Hugo Vogelsang tritt in das Unternehmen ein

1992 tritt Hugo Vogelsang in das Unternehmen ein. Der Diplomingenieur macht das Unternehmen seines Vaters fit für die Zukunft: Durch die Entwicklung von Berechnungs- und Simulationssoftware treibt er die Entwicklung neuer Produkte voran. Außerdem setzt er auf eine flexible Produktion mit einer hohen Fertigungstiefe. Der Standort Essen/Oldb. bleibt dabei immer fest im Fokus.

1996 – Erfindung des gedrehten HiFlo-Kolben

1996 gelingt Hugo Vogelsang eine bahnbrechenden Erfindung: Der gedrehte HiFlo-Kolben. Diese spezielle Kolbenform steigert insbesondere bei hohen Drücken die Laufruhe der Drehkolbenpumpe, wodurch auch die Vibrationen und die Geräuschentwicklung auf ein Maß gesenkt werden, wie man es sonst nur von Kreiselpumpen kennt. Die HiFlo-Kolben sind bis heute ein wichtiger Bestandteil der Vogelsang-Drehkolbenpumpen.

1996 – Entwicklung der Vakuumentsorgungsanlagen

1996 erweitert Vogelsang das Einsatzgebiet der Drehkolbenpumpe um Vakuum-Pumpsysteme zur Entsorgung von Schwarzwasser und eröffnet sich somit den Zugang zum neuen Markt der Bahnversorgung. Heute ist Vogelsang Marktführer für Vakuum-Entsorgungssysteme bei Schienenfahrzeugen und hat seine Lösungen auch um die Vakuumsver- und –entsorgung für Boote und Busse ausgebaut.

1997 – Harald Vogelsang tritt in das Unternehmen ein

1997 tritt Harald Vogelsang in die Geschäftsführung ein. Der Diplom-Kaufmann setzt sich zum Ziel, das Unternehmen international aufzustellen und damit zukunftsorientiert auszurichten. Gemeinsam mit seinem Bruder Hugo Vogelsang bildet er so ein erfolgreiches Gespann aus betriebswirtschaftlichem und technischem Verständnis.

2015 – Maria Vogelsang-Verhülsdonk erhält Preis für ihr Lebenswerk

Im November 2015 wird Maria Vogelsang-Verhülsdonk vom Verbund Oldenburger Münsterland geehrt. In einer feierlichen Veranstaltung bekommt sie den Preis für das "Unternehmerische Lebenswerk". An der Veranstaltung in der Stadthalle Cloppenburg nehmen mehr als 400 Gäste aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik teil. ‬

2017 – Ausgründung der Vogelsang GmbH & Co. KG

Die Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH hat zum 1. Juli 2017 die Vogelsang GmbH & Co. KG ausgegründet. Der in Essen/Oldb. ansässige Maschinenhersteller gliedert mit diesem Schritt alle operativen Geschäftsbereiche in die neu geschaffene Gesellschaft aus.

2019 – Vogelsang feiert sein 90-jähriges Jubiläum

2019 wird Vogelsang 90 Jahre alt. Mittlerweile ist aus dem regionalen Handwerksbetrieb ein internationaler Maschinenbau-Konzern mit über 25 Standorten und knapp 1000 Mitarbeitern weltweit geworden. Auch flächenmäßig ist der Hauptsitz in Essen/Oldb. stark gewachsen. Inzwischen umfasst das Gelände über 28.000 Quadratmeter Hallenfläche. Im Jahr 2018 erwirtschaftete Vogelsang einen konsolidierten Umsatz von etwa 112 Mio. Euro.

2019 – Vogelsang erweitert Geschäftsführung

David Guidez (44) ist seit 25.02.2019 Mitglied der Geschäftsführung der Vogelsang GmbH & Co. KG. Gemeinsam mit Hugo und Harald Vogelsang leitet er die Geschicke des Unternehmens und verantwortet insbesondere die Bereiche Produktion, Qualitätswesen, Auftragsabwicklung und Service.

/ /