Robuste Technik für zuverlässigen Schutz vor Verstopfungen in Rohrleitungen oder im Kanal
Der Abwasser-Zerkleinerer XRipper für Abwasser-Anwendungen

Wenn Feuchttücher und Verzopfungen Abwasserpumpen in der Kanalisation verstopfen, sind die Abwasser-Zerkleinerer XRipper die effektive Lösung. Der Zweiwellen-Zerkleinerer zerreißt und zerschneidet Fremdstoffe wie Hygieneartikel, Textilien oder Müll kraftvoll, verhindert so ein Verzopfen von faserigen Fremdstoffen und beugt Verstopfungen von Pumpen, Armaturen sowie Rohrleitungen vor. Selbst große Zöpfe, die die Umwälzpumpen von Faultürmen auf Kläranlagen sofort blockieren, zerkleinert der Zweiwellen-Zerkleinerer problemlos. So schützen die Abwasser-Zerkleinerer XRipper vor Betriebsunterbrechung und Störungen im Kanal oder auf der Kläranlage.

Angepasst an die Anforderungen der Abwassertechnik, steht der XRipper in vier verschiedenen Bauformen zur Verfügung. Neben der extrem servicefreundlichen XRS-Serie empfiehlt sich die die XRipper XRP-Serie. Diese wurde speziell für die Inline-Installation in Rohrleitungen und unter beengten Platzverhältnissen konstruiert, während die XRipper XRC-Serie speziell für den Einsatz in offenen Kanälen bzw. vor Einlauf- oder Auslaufbauwerken konzipiert wurde. Dank des flexiblen Sewage Integration Kit (SIK) lässt sich der XRipper XRC problemlos auch an schiefen oder runden Wänden positionieren und somit einfach entnehmen. Für sehr große Kanäle bzw. Zuläufe großer Kläranlagen haben wir den XRipper XRG entwickelt. Die seitlichen High Capacity Units garantieren maximale Durchflussmengen.

Für alle Abwasser-Zerkleinerer XRipper gilt: die Zerkleinerungswerkzeuge, die sogenannten Ripper Rotoren, rotieren mit einer geringen Drehzahl. Dadurch stehen beim XRipper bei geringer Antriebsleistung extrem hohe Drehmomente für die Zerkleinerung zur Verfügung. Gleichzeitig reinigen sich die Ripper Rotoren selbsttätig, da sie mit unterschiedlichen Drehzahlen rotieren. Dank des berührungslosen Funktionsprinzips der Abwasser-Zerkleiner XRipper, ist die Leistungsaufnahme im Leerlauf minimal. Das anwenderfreundliche Wartungs- und Servicekonzepte der Abwasser-Zerkleinerer XRipper steht für schnelle Wartung. Und selbst Teile lassen sich einfach und unkompliziert vor Ort vom Kläranlagenpersonal oder Servicepartner tauschen.

Features des XRipper

Die monolithischen Ripper-Rotoren sind aus einem Block hochwertigem Stahl gefertigt. Sie übertragen das Drehmoment gleichmäßig von der Welle auf die Rotoren und erlauben so eine noch höhere Belastung. Service- und Wartungsarbeiten sind in kurzer Zeit erledigt, da beim Teilewechsel deutlich weniger Einzelteile getauscht werden müssen.

Weitere Informationen:
Die axialen Schutzplatten des XRippers sind mit einer Gegenschneide ausgerüstet, die verhindert, dass Störstoffe weitestgehend unzerkleinert den XRipper passieren können. Das Resultat ist eine gleichmäßige, zuverlässige Zerkleinerung.
Aufgrund der unterschiedlichen Drehzahl der beiden Wellen des XRippers reinigen sich die Rotoren des XRippers selbsttätig. Material, das sich in den Zwischenräumen der Ripper-Rotoren abgesetzt hat, wird aktiv ausgekämmt. Ein Verstopfen der Rotoren und eine daraus resultierende Reduzierung der Durchflussmenge wird vermieden.
Die Wellen und Rotoren der XRipper Zerkleinerer weisen maximale Durchmesser auf. Beides zusammen macht den XRipper verwindungssteif und unempfindlich gegen Blockaden.
Die Gehäuse der XRipper Zerkleinerer verfügen über ein steifes Design. Das ist die Basis für eine hohe Lebensdauer von Lagern und Getriebe.

Optionen des XRipper

Zur Anpassung an den gewünschten Zerkleinerungsgrad stehen Ripper-Rotoren mit Schneiden-breiten von 6-11 mm zur Auswahl. Im Standard aus gehärtetem Spezialstahl, sind sie für den Einsatz in chemisch aggressiven Medien auch aus Edelstahl verfügbar.
Für den XRipper XRP und XRipper XRC stehen durchflussoptimierte Gehäuse zur Auswahl. Das bedeutet maximaler Durchsatz bei kleinstmöglichen Abmaßen sowie geringen Betriebs- und Investitionskosten.
Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen kann eine ATEX-konforme Ausführung geliefert werden.
Je nach Serie, sind die Bauteile der Zerkleinerungskammer aus Grauguss (XRS) oder Stahl gefertigt. Alternativ stehen diese in Edelstahl bzw. Edelstahlguss zur Verfügung. Die Ripper Rotoren und axialen Schutzplatten bestehen aus hochverschleißfestem Spezialstahl und sind ebenfalls in einer Edelstahlvariante verfügbar.
Für lange Baugrößen bzw. wenn mit harten Blockaden zu rechnen ist, gibt die QD-Bauform dem XRipper dank eines zusätzlichen, dritten Stützlagers zusätzliche Stabilität, vermeidet ein Durchbiegen der Wellen und Berührungen der Ripper Rotoren. Trotzdem bleibt die Quick-Service Funktionalität erhalten: Wartung und Service erfolgen schnell und einfach vor Ort.
Mit der für den XRipper XRS und XRipper XRP verfügbaren Anschlussbox wird Schwergut wie Steine und Metallteile vor dem XRipper abgeschieden und so Blockaden des XRippers vermieden.
Mit dem SIK lässt sich der XRipper XRC direkt im Kanal bzw. vor dem Einlauf oder Auslauf sowie auch vor schiefen oder runden Wänden positionieren. Verlängerungsschienen erlauben, den kompletten XRipper für Service und Wartung mittels des Hebebügels nach oben heraus zu heben bzw. wieder zu positionieren, ohne dass eine weitere Sicherung erforderlich ist.
Für den Antrieb stehen beim XRipper verschiedene Varianten zur Verfügung. In der Regel kommen Getriebemotoren bzw. Flachgetriebemotoren zum Einsatz. Für den temporären oder dauerhaft gefluteten Betrieb sind entsprechend ausgeführte Versionen verfügbar. Alternativ kann der XRipper mittels Hydraulikmotor angetrieben werden.

Videos des Abwasser-Zerkleinerers XRipper

XRipper XRP136: Demonstration

XRipper XRC-SIK: Vor Ort

XRipper XRG: Vor Ort

Kontaktieren Sie uns!