Störungsfreie und optimierte Biogasproduktion dank Flüssigfütterung
Case Study - Biogasanlage Ronconi Giacomo, Italien

Ziel

Aufbereitung und Dosierung der Feststoffe in einer 1 MW Biogasanlage

Produkte

Vogelsang PreMix ®

Der Kunde und die Applikation

„Wir sind ein großer landwirtschaftlicher Betrieb mit einem Viehbestand von 130.000 Schweinen und 2.000 Milchkühen. Um unsere Aktivitäten abzurunden, haben wir zwei 1-MW-Biogasanlagen gebaut, in denen im wesentlichen Gülle, Rindermist, betriebliches Abwasser und zu einem kleinen Anteil Silagen vergoren werden. Beide Anlagen werden also mit denselben Inputstoffen gefüttert, sind jedoch mit zwei völlig unterschiedlichen Systemen für die Feststoffdosierung ausgestattet. Auf der ersten Biogasanlage kommt eine Kombination aus Vertikalmischer und Schneckenförderer zum Einsatz, welche die Feststoffe trocken in den Fermenter dosiert. Auf der zweiten Anlage werden die Feststoffe in gut angemaischter Form in den Fermenter gefördert.“

Das Produkt

Auf der zweiten Anlage installierte Ronconi ein Flüssigfütterungssystem mit einem Vogelsang PreMix um die Feststoffe aufzubereiten und anzumaischen. In einem Arbeitsgang werden hier faserige Bestandteile zerkleinert, Fremdkörper abgeschieden und die Feststoffe mit Gärresten sowie dem betrieblichen Abwasser zu einer homogenen Suspension vermischt und in den Fermenter gepumpt.

Nachdem das System mehr als zwei Jahre im Einsatz ist - das System wurde im Januar 2018 in Betrieb genommen – ist es Herrn Giovanni Ronconi möglich, anhand statistischer Daten die Produktionsergebnisse der Verfahren zu analysieren und die Unterschiede zu erkennen. Er fasst die Ergebnisse wie folgt zusammen:

„Am offensichtlichsten ist der sehr deutlich reduzierte Arbeitsaufwand für die Wartung des Fermenters und der Rührwerke. In der Anlage ohne Anmaischsystem mussten wir die Rührwerke monatlich ausbauen und zerlegen, um Seile, Fasern und Halme zu entfernen. Bei dem mittels PreMix gefütterten Fermenter war noch nie eine solche Maßnahme nötig. Die Maschine selbst erfordert nur einen sehr geringen Arbeitseinsatz. Bisher mussten wir an der Exzenterschneckenpumpe gar keine Arbeiten vornehmen. Nur die Schneidmesser und das Sieb des RotaCut-Zerkleinerers wurde gewechselt. Gleichzeitig verhindert die Zufuhr der Feststoffe als homogene Suspension die Bildung von Schwimmschichten und verbessert die Gasausbeute. Deshalb können wir den Anteil der Silagen reduzieren, ohne dass der Gasertrag sinkt. Schließlich benötigt der PreMix weniger Energie als der Vertikalmischer und reduziert den Energiebedarf der Rührwerke, die sich nicht mehr mit langfaserigen Bestandteilen quälen müssen.“

Vorteile des Vogelsang PreMix…

  • Anmaischen der Feststoffe zu einer bakteriengerecht aufbereiteten Suspension
  • Scheidet Schwergut ab und zerkleinert langfaserige Bestandteile und Störstoffe
  • Einfach und schnell vor Ort zu warten

Kundennutzen

  • Deutlich reduzierter Arbeitsaufwand für die Wartung des Fermenters und der Rührwerke
  • Vermeidet Schwimmschichten im Fermenter
  • Geringerer Stromverbrauch der Feststoffdosierung und Rührwerke
  • Weniger Inputmaterial erforderlich

Erwähnte Vogelsang Produkte

/ /