CC-Serie von Vogelsang
Exzenterschneckenpumpen der CC-Serie von Vogelsang

Exzenterschneckenpumpe mit maximalem Servicekomfort
CC-Serie

  • Einfacher und schneller Service bei geringstem Platzbedarf
  • Keine Demontage der druck- oder saugseitigen Rohrleitung erforderlich
  • Vielfältige Möglichkeiten für den Teilewechsel
  • Wechsel der Quality-Cartridge Gleitringdichtung ohne Öffnen der Pumpe möglich
  • Robuste Kardanwelle mit Schutzmanschette

Anfragen

Aufbau und Funktionsweise der Exzenterschneckenpumpen der CC-Serie
Pumpen für abrasive und viskose Medien

Exzenterschneckenpumpen gehören zu den rotierenden, positiven Verdrängerpumpen. Das Grundprinzip der Exzenterschneckenpumpe wurde 1930 erfunden und beruht auf einem Rotor, der sich in einem feststehenden Stator dreht. Der Rotor hat dabei die Form einer Förderschnecke mit einer großen Steigung und Gangtiefe sowie einen kleinen Kerndurchmesser und dreht sich "exzentrisch" im Stator. Der Stator wiederum hat die Form einer dazu passenden aber zweigängigen Innenschnecke mit der doppelten Steigung. Aufgrund der Geometrie und der exzentrischen Drehung des Rotors, bilden sich Hohlräume, in denen das Medium eingeschlossen und gleichmäßig von der Saug- zur Druckseite gefördert wird; der zweite Gang des Stators wird als Förderkanal für das Medium genutzt. Basierend auf diesem Förderkonzept überzeugen Exzenterschneckenpumpen durch eine druckstabile und drehzahlproportionale Förderung, eignen sich die Exzenterschneckenpumpen der CC-Serie insbesondere für abrasive, viskose Medien wie Schlamm und Biosuspension, auch wenn diese viele grobe Fremdkörper und Störstoffe enthalten und/oder gegen einen hohen Druck gefördert werden muss.

Wartung mit dem QuickService Konzept
Die pflegeleichten Exzenterschneckenpumpen

Die CC-Serie zeichnet sich durch ihr innovatives QuickService Konzept aus, welches mehrere Möglichkeiten für den Wechsel von Rotor und Stator, aber auch für den Dichtungswechsel bietet.

Der schnelle Teilewechsel
Soll die Pumpe möglichst schnell wieder in Betrieb gehen, werden Stator und Rotor als eine Einheit ersetzt. Ebenso kann auch die gesamte rotierende Einheit ausgetauscht werden, ohne dass Teile der Rohrleitung auf der Saugseite oder Druckseite demontiert werden müssen. Dazu werden nur die Schrauben der schrägen Flanschverbindung und am Pumpengehäuse entfernt. Danach kann die Einheit nach oben oder zur Seite ausgeschwenkt, entnommen und durch eine Austauscheinheit ersetzt werden. Die Aufarbeitung der Wechseleinheit erfolgt im Anschluss, wenn die Pumpe wieder im Einsatz ist – und das entweder durch den Betreiber selbst oder unserem Service bzw. einem unserer Partner für den Pumpenservice

Der Teilewechsel einzelner Komponenten
Alternativ kann, wie von konventionellen Exzenterschneckenpumpen bekannt, nach dem Ausschwenken der Rotor-Stator-Einheit auch nur der Stator abgezogen und erneuert werden. Ebenfalls kann bei Bedarf der Rotor einzeln ausgetauscht werden.

Praktischer Dichtungswechsel bei der CC-Serie
Auch für den Wechsel der Quality-Cartridge Gleitringdichtung bieten die Exzenterschneckenpumpen der CC-Serie zwei Optionen. Schnell und vollkommen unabhängig von Arbeiten an den Förderelementen lässt sie sich von der Antriebsseite her wechseln, nachdem der Flachgetriebemotor abgezogen wurde. Alternativ kann die Quality-Cartridge nach der Demontage der Kardanwelle durch das Pumpengehäuse ausgetauscht werden.


Digitalisieren Sie Ihr Produkt!
Steuerungstechnik von Vogelsang

Durch die Investition in unsere progressive und in­telli­gente Steuerungstechnik wird die Leistung und Effi­zienz von Vogelsang Maschinen und Systemen deutlich gestei­gert. Wichtige Parameter wie z.B. Förder- bzw. Durchsatzmenge, Drehzahl, Druck und Stromaufnahme werden erfasst und kontinuierlich überwacht. Störungen werden frühzeitig erkannt und durch entsprechende Regeleingriffe behoben. Über die integrierten Kommunikationschnittstellen wie z.B: ProfiNet  oder OPC UA können Daten in Echtzeit mit anderen Systemen oder einer übergeordneten Steuerung ausgetauscht werden.

Gleichzeitig stellt die Web-basierte Benutzer-Oberfläche alle wichtigen Daten leicht verständlich in gängigen Browsern dar. Optional können die Daten zwecks Fernüberwachung auch mobil abgerufen werden.

Die Erfahrung unserer Experten aus hunderten von Applikationen aus unterschiedlichsten Bereichen fließt stetig in die Weiterentwicklung unserer Software ein und ist die Basis für den hohen Nutzen für den Anwender, geringe Betriebskosten, maximale Verfügbarkeit und hohe Wirtschaftlichkeit.

Dabei bietet unser Steuerungsportfolio eine passende Lösung für die Anforderungen der Maschinen und Bedürfnisse jedes Kundentyps. Von der einsatzbereiten, weil im Werk geprüften und in Betrieb genommenen Systemlösung für den Endanwender bis zu Basisvarianten für den Profi, der eigenverantwortlich die finale Komplettierung der Steuerungstechnik in der Hand haben will.

Options in control technology for the CC series


Entdecken Sie unsere CC-Exzenterschneckenpumpe
Interaktive Features und Optionen

Passkomfort: Zusammenbau ohne Drehen und Wenden

Aufgrund der kraftschlüssigen Verbindungen zwischen Motor, Gelenkwelle und Rotor sind Pumpen der CC-Serie besonders leicht zusammenzubauen. Es bedarf keiner exakt passenden Stellung der Bauteile zueinander, wie es bei Vielzahn-, Passfeder- oder Bolzenverbindungen erforderlich ist. Darüber hinaus ist die Kegelverbindung selbstzentrierend und lässt sich einfach mittels gut zugänglicher Gewindestange spannen bzw. lösen. Das mühselige Austreiben von kleinen Stiften in einem engen Sauggehäuse oder vergleichbare Tätigkeiten entfallen.

Die Vorteile des Vogelsang-Antriebskonzeptes:

  • Selbstzentrierende Kegelverbindungen
  • Verbindungshälften müssen nicht in eine exakte Stellung zueinander gedreht werden
  • Einfaches Lösen und Spannen mittels gut zugänglicher Gewindestange

Von hinten wie von vorn: öffnen, zugreifen, austauschen

Anstatt Stator, Rotor und Gelenkwelle zu demontieren, kann man die Dichtung von Exzenterschneckenpumpen der CC-Serie auch von der Antriebseite her erneuern. Hierfür wird lediglich der Flachgetriebemotor abgezogen. Danach ist die Dichtung mit wenigen Handgriffen ausgetauscht. Natürlich lässt sie sich auch nach Ausbau der Gelenkwelle durch den Pumpenraum ersetzen.

Dichtung als Komplettsatz: professionell, praktisch und sicher

Die Dichtung von Pumpen der CC-Serie wird in nur einem einzigen Schritt ausgetauscht, was nicht nur die Wartung erheblich vereinfacht, sondern auch das Risiko von Getriebeschäden deutlich senkt. Als komplett vormontierte Gleitringdichtung in Kassettenbauweise steht die Quality-Cartridge von Vogelsang für höchste, werksgeprüfte Sicherheit, ist störungsarm und schnellstens eingebaut. Alle Dichtungskomponenten werden automatisiert im Werk zusammengefügt und die Komplettsätze computergestützt überprüft, sodass sie vor Ort einfach und schnell gewechselt werden können. Teure Sonderwerkzeuge werden nicht benötigt.

Die Vorteile der Quality-Cartridge auf einen Blick:

  • Einfacher und sicherer Dichtungswechsel, Montagefehler werden vermieden
  • Spart Zeit im Vergleich zum herkömmlichen Dichtungswechsel

Doppelt vorgesorgt: robuste Qualität, störungsunempfindlich konstruiert

Auch die großzügig dimensionierte Gelenkwelle der CC-Serie sorgt für einen reibungslosen Betrieb. Durch zwei robuste Kreuzgelenke wird die Antriebsleistung zuverlässig vom Flachgetriebemotor auf den Rotor übertragen. Eine widerstandsfähige Manschette schützt die Kardanwelle vor dem Kontakt zum geförderten Medium und damit vor darin enthaltenen Fest- und Faserstoffen oder Fremdkörpern, die Störungen verursachen könnten. Gleichzeit sorgen die glatte Oberfläche und der gleichbleibende Querschnitt der Kardanwelle dafür, dass keine Feststoffe anhaften oder sich Faserstoffe aufwickeln und zu Verstopfungen führen. Dank der leicht von außen zu lösenden Kegelverbindungen bleibt die Gelenkwelle bei eventuellen Serviceeinsätzen an Stator, Rotor oder Dichtung völlig unberührt. Ein Defekt aufgrund von Montagefehlern kann daher ausgeschlossen werden.

Die Vorteile der Vogelsang-Kardanwelle:

  • Großzügig dimensionierte Gelenkwelle erhöht die Lebensdauer
  • Robuste Manschette zum Schutz der Gelenkwelle
  • Vermeidung von Verstopfungen durch glatte Oberflächen und gleichbleibendem Querschnitt

Antiblockiersystem: strömungsoptimiert mit großem freien Durchgang

Bei den Pumpen der CC-Serie wurde das Sauggehäuse optimiert, um einen großen freien Kugeldurchgang von bis zu 108 mm auf ganzer Länge zu gewährleisten. So kommt es im Sauggehäuse deutlich seltener zu Verstopfungen und Blockaden durch Fremdkörper und Störstoffe. Gleichzeitig wird der Verschleiß an der Schutzmanschette der Gelenkwelle deutlich reduziert und die Gelenkwelle bleibt langfristig unbeeinträchtigt.

Die Vorteile des Vogelsang-Sauggehäuses:

  • Weniger störanfällig dank großem, durchgehend freiem Kugeldurchgang
  • Hohe Haltbarkeit der Schutzmanschette der Gelenkwelle

Wende-Hammer: Austausch ohne Ausbau

Druckseitig verfügen die Pumpen der CC-Serie über eine schräg gestellte Flanschverbindung. Eine letztendlich simple, aber clevere Konstruktionsidee, durch die sich die Rotor-Stator-Einheit nach dem Entfernen von ein paar Schrauben einfach zur Seite oder nach oben ausschwenken lässt. Dabei bleibt die Pumpe sowohl saugseitig als auch druckseitig fest verschraubt in der Rohrleitung, weswegen ein Fixieren oder Abstützen der Rohrleitung nicht erforderlich ist.

Die Vorteile des Vogelsang-Schwenkmechanismus

  • Rotor und Stator lassen sich einfach als Einheit ausschwenken
  • Pumpe bleibt für Service und Wartung fest verschraubt in der Rohrleitung

Die Servicesensation: einfacher, schneller, effektiver

Mit den einzigartigen Exzenterschneckenpumpen der CC-Serie sind lange Ausfallzeiten für Service und Wartung endgültig passé. Denn dank der innovativen Konstruktion lassen sich Rotor und Stator schnell und einfach als eine Einheit ersetzen, sodass die Pumpe innerhalb kurzer Zeit wieder betriebsbereit ist. Das innovative Antriebskonzept und der clevere Schwenkmechanismus ermöglichen den schnellen und einfachen Teilewechsel ohne Demontage der Rohrleitung. Bei Bedarf kann sogar die gesamte rotierende Einheit (Stator, Rotor und Gelenkwelle) innerhalb kürzester Zeit ausgetauscht oder auch nur der Stator ersetzt werden.

Die Vorteile des QuickService-Aufbaus:

  • Einfacher und schneller Service bei geringstem Platzbedarf
  • Keine Demontage der druck- oder saugseitigen Rohrleitung erforderlich

Keine Platzprobleme: Service und Wartung ohne Leitungs-Demontage

Die Pumpen der CC-Serie bleiben beim Wechsel der Förderelemente fest verschraubt in der Rohrleitung. Die Demontage von Teilen der druckseitigen Leitung ist nicht erforderlich und man braucht weniger Platz beim Serviceeinsatz. Gerade einmal 300 mm sind erforderlich, um die Rotor-Stator-Einheit bequem austauschen zu können.

Arbeitserleichterung: weniger Einzelteile, weniger Aufwand

Um die Rotor-Stator-Einheit aus einer Pumpe der CC-Serie zu entnehmen, muss man nur die Schrauben aus zwei Flanschverbindungen entfernen und die zentrale Sechskantmutter lösen. Mehr Einzelteile gibt es nicht. Ebenso einfach ist es natürlich, die Pumpe wieder zusammenzubauen.

Auslegungssache: die richtige Pumpe für jeden Einsatzfall

QuickService-Exzenterschneckenpumpen der CC-Serie stehen in vier Baugrößen mit bis zu 300 m3/h Förderleistung zur Verfügung. Drei verschiedene Rotor-Stator-Geometrien ermöglichen Drücke bis 12 bar. Als wirtschaftliche Lösung für verstopfungsfreies Fördern sind Pumpen der CC-Serie mit einem strömungsoptimierten StreamLine-Sauggehäuse erhältlich. Soll die Pumpe an mehrere Rohrleitungen angeschlossen werden, empfiehlt sich das MultiConnect-Sauggehäuse. Optional mit integriertem Schwergutabscheider, um im Medium enthaltene Steine und Metallteile zurückzuhalten. Darüber hinaus ermöglichen zahlreiche weitere Optionen eine speziell auf den Anwendungsfall abgestimmte Konfiguration.


Die CC-Exzenterschneckenpumpen

  • Die kleine, servicefreundliche Pumpe[br]CC44
  • Die kompakte, servicefreundliche Pumpe[br]CC55
  • Die leistungsstarke, servicefreundliche Pumpe[br]CC66
  • Die große, servicefreundliche Pumpe[br]CC77

Die kleine, servicefreundliche Exzenterschneckenpumpe
Exzenterschneckenpumpe CC44

Die CC44 ist die Vogelsang Exzenterschneckenpumpe für kleine Förderleistungen gepaart mit den einzigartigen Vorteilen der Cavity Comfort CC-Serie. Hochviskoser Schlamm, abrasive Biosuspension oder Abwasser werden effizient gefördert. Dank des großen freien Kugeldurchgangs ist sie unempfindlich gegen Fremdkörper und Störstoffe. Gleichzeitig überzeugt sie durch den für die CC-Serie typischen einfachen und schnellen Service.

Die kompakte, servicefreundliche Exzenterschneckenpumpe
Exzenterschneckenpumpe CC55

Die CC55 ist die kompakte Cavity Comfort Exzenterschneckenpumpe für Applikationen mit mittleren Fördermengen. Die großzügig dimensionierte Gelenkwelle macht sie auch in anspruchsvollen Applikationen robust und zuverlässig; zum Beispiel dem Fördern von abrasiven Schlämmen, hochviskosen Suspensionen oder Gärresten. Dank des großen freien Kugeldurchgangs ist die Exzenterschneckenpumpe CC55  fremdkörperunempfindlich. Service- und Wartungsarbeiten sind aufgrund des innovativen Designs der CC-Serie schnell und einfach durchzuführen.

Die leistungsstarke, servicefreundliche Exzenterschneckenpumpe
Exzenterschneckenpumpe CC66

Die CC66 ist die leistungsstarke, anwender- und servicefreundliche Exzenterschneckenpumpe der CC-Serie. Sie kommt immer dann zum Einsatz, wenn einerseits hochviskose und abrasive sowie stark mit Fremdkörpern belastete Medien mit hohen Förderleistungen und gegen hohe Drücke verpumpt werden sollen, andererseits jedoch gleichzeitig keine langen Ausfallzeiten für Service und Wartungsarbeiten akzeptabel sind. Dies kann z. B. die Dosierung von Feststoffen auf Biogasanlagen oder das Fördern von hochviskosen Schlämmen auf Kläranlagen sein. Bei solchen Anwendungen ist die CC66 die richtige Wahl.

Die große, servicefreundliche Exzenterschneckenpumpe
Exzenterschneckenpumpe CC77

Die CC77 ist die größte verfügbare Exzenterschneckenpumpe mit dem innovativen QuickService Design von Vogelsang. Fremdkörperbelastete Schlämme, abrasive Biosuspensionen oder Gülle fördert die CC77 schlagkräftig und zuverlässig. Der große freie Kugeldurchgang macht sie auch gegen große Fremdkörper und Störstoffe unempfindlich. Gleichzeitig überzeugt sie durch den für die CC-Serie typischen einfachen und schnellen Service, wie man es von Exzenterschneckenpumpen dieser Größenordnung sonst nicht kennt.

/ /