Going East

Vogelsang erweitert Fertigung im Reich der Mitte

Die Volksrepublik China entwickelte sich in kürzester Zeit zur hochmodernen Industrienation. Enorme Investitionsvorhaben und Infrastrukturprogramme kennzeichneten insbesondere das letzte Jahrzehnt, sodass das Wirtschaftswachstum des Landes in 2017 wieder angezogen ist und die Prognosen übertroffen hat. Mit einem Anstieg von 6,9 % wuchs das Bruttoinlandsprodukt dreimal so stark wie in Europas Nummer 1: Deutschland. China ist nach den USA die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt.

China – Reich der Mitte, ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten

In Anbetracht der rasanten Entwicklung haben sich viele deutsche Unternehmen in China niedergelassen, um den Binnenmarkt sowie den asiatischen Raum zu erobern – und das mit Erfolg. Auch die Vogelsang-Gruppe hat schon vor einigen Jahren das enorme Potenzial erkannt und eine Tochtergesellschaft in der Volksrepublik gegründet, die Vogelsang Mechanical Eng. Co. Ltd. Dank des effektiven Agierens der Repräsentanten vor Ort konnte das Unternehmen seine Fertigungskapazitäten im Herbst 2017 noch erweitern und einen neuen Produktionsstandort in Kunshan in der ostchinesischen Provinz Jiangsu, ca. 70 Kilometer westlich von Shanghai, einweihen. 

Vogelsang Mechanical folgt mit dieser Investition in Millionenhöhe seiner schon zuvor erfolgreichen Expansionsstrategie. Nämlich schnell und flexibel auf Kundenwünsche  einzugehen und Aufträge aufgrund kurzer Transportwege und Reaktionszeiten zeitnah zu erfüllen.

„Mit unserem neuen Werk in Kunshan festigen wir unsere Position als Technologieführer bei Pumpen und Zerkleinerungsgeräten sowie Ver- und Entsorgungssystemen und als globaler Lösungsanbieter mit lokaler Präsenz, der den steigenden Anforderungen des Binnenmarktes schnell und reibungslos gerecht wird“, betonte Harald Vogelsang, Geschäftsführer der Vogelsang-Gruppe, bei der Fabrikeinweihung. Das Werk in Kunshan wurde offiziell mit einem feierlichen Festakt und landestypischen Zeremonien unter der Teilnahme zahlreicher Ehrengäste eröffnet. Auf knapp 4.000 Quadratmetern beherbergt der neue Gebäudekomplex neben der Fabrik- und Montagehalle einen Büro- und Verwaltungsbereich, einen Showroom und Einrichtungen für Trainingszwecke.

„Wir haben die lokale Produktion inklusive Fertigung, Lackierung, und Qualitätskontrolle entsprechend deutschen Maßstäben geplant und aufgebaut. Der nächste Schritt ist nun die Einführung eines international anerkannten, zertifizierten Qualitätssystems, der DIN ISO 9001. Somit gewährleisten wir die gleichen hohen Qualitätsstandards wie in unserem Headquarter in Deutschland“, erläutert Walter Horend, Geschäftsführer von Vogelsang China. „Zusammen mit der Einrichtung von Trainingsmodulen soll die Kombination aus Einhaltung aller Qualitätsstandards und dem Know-how-Transfer aus Deutschland dazu beitragen, mittelfristig ein technisches Kompetenzzentrum aufzubauen und unsere Marktposition im asiatischen Raum weiterhin zu stärken.“

Walter Horend bringt die besten Voraussetzungen mit, alle gesteckten Wachstumsziele für Vertrieb und Produktion erfolgreich in China umzusetzen. Von Haus aus Ingenieur im Bereich Maschinenbau, und mit
zusätzlichem Background im wirtschaftlichen Bereich, sammelte Horend seine langjährige Berufserfahrung im Maschinenbau sowohl in Deutschland als auch in China und bringt somit das notwendige „Gespür“ mit, um beide Kulturen erfolgreich miteinander zu verbinden. „Im Laufe der fast 15 Jahre beruflicher Tätigkeit in China habe ich gelernt, auf die kulturellen Besonderheiten in geschäftlichen Verhandlungen einzugehen und auch für spezielle Kundenwünsche zeitnahe Lösungen zu finden.“

Vogelsang Mechanical Eng. (Kunshan) Co. Ltd.

Gebäude 3.960 Quadratmeter
Land 26.667 Quadratmeter
23 Mitarbeiter


/ /