RotaCut Inline: Effiziente & sichere Faulturmbeschickung

Case study - Kläranlage Willstätt

Problem

Hohe Betriebskosten bei der Faulturmbeschickung in der Kläranlage Willstätt

Lösung

Vogelsang RotaCut® Inline

Der Kunde und das Problem

Die Kläranlage Willstätt setzt bei der Beschickung des Faulturmes mit Rohschlamm schon seit langer Zeit einen Mazerator ein. Verzopfungen und Verstopfungen werden so sicher vermieden.

Bei einer anstehenden Revision des Gerätes stellte sich dann die Frage: Erneut in die vorhandene Maschine investieren oder auf neue, effizientere Technologie umsteigen.

Die Lösung

Die Entscheidung fiel aus mehreren Gründen deutlich zu Gunsten des RotaCut Inline von Vogelsang aus: Die Anschlußleistung reduzierte sich von 7,5 kW auf 2,2 kW, wodurch die Energieeffizienz gesteigert und die Energiekosten erheblich reduziert wurde. Die Investitions- und Ersatzteilkosten sind erheblich niedriger. Service- und Wartungsarbeiten sind vor Ort ohne Demontage des Gerätes in kurzer Zeit möglich, können vom eigenen Betriebspersonal ausgeführt werden.

Nach jetzt fast 3 Jahren Betrieb fällt das Resümee nach wie vor positiv aus. Zu den bekannten Vorteilen stellte sich zu dem ein weiterer Effekt ein. Die Gasausbeute konnte durch die Investition von zuvor ca. 7.000m³ wieder auf 8.000m³ und mehr gesteigert werden, und befindet sich seitdem auf diesem Niveau. Das trägt dazu bei, den Fremdenergiebedarf der Kläranlage noch einmal zu reduzieren.

Technische Vorteile des Vogelsang RotaCut Inline

  • Hohe Energieeffizienz, geringe Energiekosten
  • Geringe Investitions- und Ersatzteilkosten
  • Einfache Wartung und Service vor Ort durch eigenes Personal

Erwähnte Vogelsang-Produkte

/ /