Weinpumpe VX186: Umwälzung bei Wärmeaustausch

Case Study - La Torre di Castel Rocchero

Problem

Ineffiziente Mostkühlung

Lösung

Drehkolbenpumpe VX186-140Q

Der Kunde und das Problem

La Torre di Castel Rocchero ist ein renommierter Weinbaubetrieb, der neben Rot- (Barbera, Dolcetto) und Weißwein (Cortese) auch Schaumwein (Chardonnay, Moscato, Brachetto) herstellt.

Die Anforderungen des Betriebs lauteten, die Effizienz eines „Rohr-in-Rohr“-Wärmetauschers zur Kühlung des Mostes zu optimieren. Der Wärmetauscher arbeitete in der Regel bei einem Betriebsdruck von rund 3 bis 4 bar und musste ausgesprochen häufig mit einer Natriumlösung gereinigt werden.

Die Lösung

Die Idee des Geschäftsführers des Betriebs, Luca Mignano, sah vor, die Fördermenge bei der Rezirkulation des Mostes zu steigern, um eine höhere Flussgeschwindigkeit zu erhalten. Hierdurch sollte die Verschmutzung der „kalten“ Oberfläche des Wärmetauschers verringert werden. Die Steigerung der Flussgeschwindigkeit führe in der Tat dazu, dass der Wärmetauscher weniger intensive Verschmutzungen aufwies und somit auch weniger häufig mit einer Natriumlösung gereinigt werden musste.
Erzielt wurden diese Ergebnisse durch den Einsatz einer Pumpe der Baureihe VX136-140Q mit 15-kW-Motor für eine Pumpleistung von rund 300 hl/Std. bei einem Druck von 5 bis 6 bar.

Technische Vorteile der Vogelsang Weinpumpe

  • Sorgsame Beförderung von Trauben und Wein
  • Reduzierte Sauerstoffaufnahme des Weins
  • Hohe Saugkraft
  • Service und Wartung vor Ort
/ /