Leading in Technology – Vogelsang immer einen Schritt voraus

Starke Leistung – Vogelsang gewinnt Auszeichnung zum Innovationsführer Deutschlands

Die wirtschaftliche Stärke Deutschlands wird von ca. 3,2 Millionen mittelständischen Unternehmen getragen und 91 % davon sind familiengeführte Unternehmen. Einige von ihnen werden als „Speerspitze der deutschen Wirtschaft“ bzw. als „Hidden Champions“ bezeichnet. Sie sind Marktführer und zu einem großen Teil auch Weltmarktführer und nur wenige sind zusätzlich auch Innovationsführer.

Im Auftrag des F.A.Z.-Instituts, einer Tochter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der führenden deutschen Tageszeitung, hat das unabhängige Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos nun erstmals in 2019 in einer Studie einen einmaligen Überblick über die deutschen Innovationsführer geschaffen.

Grundlage dieser Studie waren die Patentierungstätigkeiten von ca. 33.000 in Deutschland tätigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Bei der Studie wurde auf die Daten der „Worldwide Patent Statistical Database“ des Europäischen Patentamtes zurückgegriffen, in welcher mehr als 100 Millionen Patente aller ökonomisch bedeutenden Staaten der Erde hinterlegt sind. Analysiert wurden weltweit sämtliche Patentfamilien der letzten zehn Jahre.

Vogelsang wurde gleich in fünf Industriebereichen mit dem Prädikat „Innovationsführer Deutschland“ ausgezeichnet.

Entscheidend war dabei nicht die eigentliche Anzahl der Patente, sondern die Innovationskraft (also wie stark sich eine Erfindung von bisherigen Erfindungen unterscheidet) und  Innovationsführerschaft (wie stark der Einfluss einer Erfindung auf andere Erfindungen ist). Auf Vogelsang bezogen heißt das: Je häufiger ein Patent von anderen Patenten zitiert werden muss, desto stärker ist Vogelsang in diesem Bereich führend. Das bedeutet gleichzeitig natürlich auch: Je seltener eine Vogelsang-Erfindung andere Patente zitieren muss, desto innovativer ist diese jeweilige Erfindung.

"Innovationen sind die Lösungen von morgen" – Interview mit Hugo Vogelsang

THINK RED: Herr Vogelsang, Sie sind ja seit langen Jahren für den Bereich Forschung und Entwicklung verantwortlich und haben damit auch sehr großen Einfluss auf die Innovationskraft des Unternehmens. Was bedeutet für Sie diese Auszeichnung?

Hugo Vogelsang: Es freut uns natürlich besonders, dass wir passend zu unserem 90-jährigen Firmenjubiläum diese Innovations-Auszeichnung bekommen haben. Ein sehr schönes Geburtstagsgeschenk! Dieses Prädikat zeigt uns vor allem, dass sich Tradition und Innovation nicht ausschließen. Im Gegenteil! Unser jahrzehntelanges Streben danach, unseren Kunden die bestmögliche Lösung für ihre Probleme anzubieten, was eigentlich eine gute Handwerkertradition ist, zwingt uns jeden Tag aufs Neue, über innovative Produkte, Konzepte und Lösungen nachzudenken. Dass dabei Spitzentechnologie herauskommt und wir Marktstandards setzen, ist ein Beweis für die Gründlichkeit, mit der wir das betreiben. Die Auszeichnung ist für uns somit eine sehr schöne Bestätigung unserer langjährigen Arbeit und Anerkennung unserer Firmenphilosophie.

Aber wie schaffen Sie es, im Daily Business das Thema Innovation im Unternehmen nicht zu vergessen, sondern strategisch und operativ voranzutreiben?

Innovationen sind die Lösungen für morgen und entwickeln sich aus dem Markt bzw. aus der Kundenanforderung heraus. Auch hier trägt unser Anspruch der absoluten Marktnähe Früchte. Der Kunde steht im Mittelpunkt! Es ist uns wichtig, ganz nah am Markt zu sein, ihn zu verstehen und auf ihn einzugehen.

Hierfür benötigen wir überdurchschnittliches Fachwissen, höchste Fertigungsqualität, Streben nach Perfektion, aber auch Mut und Risikobereitschaft, um in neue Ideen und Entwicklungen zu investieren. Und natürlich die richtige Portion an Leidenschaft gepaart mit Ausdauer und Hartnäckigkeit. Das alles sind Eigenschaften, die Vogelsang ausmachen, die in unserer DNA verankert sind. Diese Auszeichnung zum Innovationsführer Deutschlands ist auch eine große Anerkennung für die Leistung unserer Mitarbeiter. Denn sie helfen uns täglich mit neuen Ideen für Produkte und Prozesse. Hier ist ein offener Austausch sehr wichtig! Im ersten Moment wird erst mal keine Idee abgelehnt. Wir stellen alles auf den Prüfstand.

Was können Sie denn zum Entwicklungsprozess bei Vogelsang sagen?

Die sehr dynamischen Marktbedingungen und die daraus resultierenden Kundenanforderungen erfordern immer schnellere Projekt- und Entwicklungszyklen. Das trifft natürlich nicht nur uns, sondern auch andere Maschinenbauunternehmen und Marktteilnehmer.

Aber bei Vogelsang haben wir zusätzlich noch die besondere Herausforderung, dass wir mit einem sehr breiten Produktportfolio in sehr heterogenen und kompetitiven Märkten mit sehr unterschiedlichen Kundenanforderungen unterwegs sind. Und um dieser Komplexität gerecht zu werden, setzen wir bei Vogelsang auf agile Methoden, bei der in kurzen Projektzyklen (Sprints) einzelne Projektabschnitte ganz effizient abgearbeitet werden. So gelingt es unseren Ingenieuren, in Rekordzeit Stück für Stück aus Ideen neue Prototypen zu entwickeln.

Können Sie hier erfolgreiche Beispiele nennen?

Das Jahr 2019 ist ein sehr gutes Beispiel, um unsere Erfolge im Bereich der Innovationen und Produktneuentwicklungen aufzuzeigen. Wir haben und werden in diesem Jahr nach extrem kurzen Entwicklungszeiten alleine für den Bereich Agrartechnik mehrere hochinnovative Produkte in den Markt einführen. Im Juni dieses Jahres haben wir eine neue Schleppschuhtechnik für maximale Wirtschaftlichkeit, den BlackBird, sowie einen ganz neuen Exaktverteiler, den ExaCut ECQ, mit neuartigem Servicekonzept im Markt vorgestellt. Aber das ist noch nicht alles – auf der Anfang November in Hannover stattfindenden Agritechnica, der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, werden wir weitere Produktneueinführungen platzieren: zum Beispiel eine auf der HiFloplus-Geometrie basierende, getriebelose Drehkolbenpumpe der VX-Serie mit  reduziertem Gewicht und Energiebedarf, die VXGL, sowie eine vergrößerte Version des Schleppschuhgestänges BlackBird mit 24 Metern Arbeitsbreite. Vier Innovationen dieser Größenordnung innerhalb eines Jahres in den Markt zu bringen – das zeigt schon das sehr gute und agile Zusammenspiel der Teams und der Prozessschritte immer im engen Dialog mit den Kunden.

Herr Vogelsang, wir danken für das Gespräch.


/ /